Herzlich Willkommen Im

Haus der Geschichte Lutherstadt Wittenberg

Hier sind Sie gewissermaßen zu Gast in originalgetreu gestalteten Wohnräumen der 20er bis 80er Jahre und können nachvollziehen,

wie z.B. Einheimische in der Nachkriegszeit lebten und wie die so genannten „Umsiedler“ hausen mussten.

Kindergarten, Gaststätte, Tanzbar und Konsum sowie eine DDR-Design-Ausstellung beschließen den Ausflug in den DDR-Alltag.

Machen Sie eine Zeitreise in die Vergangenheit!

Seien Sie neugierig, denn hier erwartet Sie Zeitgeschichte pur.

Finden Sie ein Stück Ihrer Kindheit wieder, oder etwas Interessantes vom Alltag anderer Menschen.

Alltag DDR
„Vintage East - DDR-Design" Objekte des Alltags aus den 1950er bis 80er Jahren, deren Formgebung bis heute überzeugt und die inzwischen zu den Klassikern  der Design-Geschichte gehören.
„Atheismus in der DDR” Erarbeitet wurde die Ausstellung vom Berliner Institut für vergleichende Staat-Kirche-Forschung.  
„Wegzeichen – Zeitzeichen.“  Deutsche und Russen im Alltag in Mitteldeutschland 1945 bis 1992“
„Präsent 20 & seine Geschwister“ Stoffe für die Ewigkeit
Alltagsgeschichtliche Lebenskultur in Mitteldeutschland Museum:
Kinderführung per Audioguide In einer Führung für Kinder per Audioguide erklären ihnen andere Kinder, die als Zeitzeugen  berichten, wie Familie früher lebten. 
AKTUELL
Das Museum wird im Rahmen des Projektes „Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit im Haus der Geschichte Wittenberg“ durch den Europäischen Sozialfonds und das Landes Sachsen-Anhalt gefördert.  Vom 01. Juli 2016 bis zum 30.Juni 2019 wird Langzeitarbeitslosen über 58 durch finanzielle Unterstützung der Europäischen Union eine Anstellung ermöglicht, die sie bei der beruflichen und sozialen Wiedereingliederung in Arbeitsmarkt und Gesellschaft unterstützt.  Die Beschäftigten helfen in der Öffentlichkeitsarbeit, das einzigartige museale Angebot zur mitteldeutschen Alltagsgeschichte im 20. Jh.  bekannt zu machen, und entwickeln so ihre sozialen und beruflichen Kompetenz weiter. Sie sind an der Führung von Besuchern, sowie  an Planung und Ausrichtung von Events und Fachveranstaltungen beteiligt und leisten so einen Beitrag dazu das Haus der Geschichte zu einem attraktiven Anziehungspunkt für Kulturtourismus und Freizeitgestaltung zu machen.

IMPRESSUM

PFLUG e.V. Schlossstraße 6 D-06886 Lutherstadt Wittenberg Museum Tel:  03491-40 90 04 Büro Tel: 03491-66 94 52 Depot  Tel: 03491-61 16 07 e-mail:  service@pflug-ev.de Vorstand PFLUG e.V. Vereinsreg. WB Nr. 668 Vorsitzender: Dr. Klaus-A. Panzig, Stellvertreter: Prof. Dr. Peter Hertner           Direktorin HdG: Dr. Christel Panzig Direktion: N. Klose-Hänsch Haftung: Datenschutz:
Öffnungszeiten: Montag - Sonntag:  10:00-18:00 Uhr Feiertags: 10:00-18:00 Uhr Öffnungszeiten Wintermonate

01.November - 28.Februar   

Di - So: 

10:00 - 17:00 Uhr

Wissenschaftlicher Beirat Vors. des Beirates : Prof. Dr. Peter Hertner  Martin-Luther-Universität Halle Vors. des Beirates: Prof. Dr. Wolfgang Benz  TU Berlin Prof. Dr. Konrad Breitenborn  LHB Sachsen-Anhalt Dr. Ronald Hirschfeld  Bundeszentrale für politische Bildung MdL Corinna Reinecke  Landtag Sachsen-Anhalt Prof. Dr. Silke Satjukow  Otto-von-Guericke-Uni- Magdeburg Prof. Dr. Mathias Tullner  Otto-von-Guericke-Uni- Magdeburg Torsten Zugehör  Oberbürgermeister Lutherstadt Wittenberg
Förderer und Unterstützer des Museums:

Herzlich Willkommen Im

Haus der Geschichte Lutherstadt Wittenberg

Hier sind Sie gewissermaßen zu Gast in originalgetreu

gestalteten Wohnräumen der 20er bis 80er Jahre und

können nachvollziehen, wie z.B. Einheimische in der

Nachkriegszeit lebten und wie die so genannten

„Umsiedler“ hausen mussten.

Kindergarten, Gaststätte, Tanzbar und Konsum sowie

eine DDR-Design-Ausstellung beschließen den Ausflug

in den DDR-Alltag.

Machen Sie eine Zeitreise in die Vergangenheit!

Seien Sie neugierig, denn hier erwartet Sie

Zeitgeschichte pur.

Finden Sie ein Stück Ihrer Kindheit wieder, oder etwas

Interessantes vom Alltag anderer Menschen.

Alltag DDR
„Atheismus in der DDR” Erarbeitet wurde die Ausstellung vom Berliner Institut für vergleichende Staat-Kirche-Forschung.  
„Wegzeichen – Zeitzeichen.“  Deutsche und Russen im Alltag in Mitteldeutschland 1945 bis 1992“
„Präsent 20 & seine Geschwister“ Stoffe für die Ewigkeit
Alltagsgeschichtliche Lebenskultur in Mitteldeutschland Museum:
Kinderführung per Audioguide In einer Führung für Kinder per Audioguide erklären ihnen andere Kinder, die als Zeitzeugen  berichten, wie Familie früher lebten. 
AKTUELL
IMPRESSUM PFLUG e.V. Schlossstraße 6 D-06886 Lutherstadt Wittenberg Archive Tel: 03491-64 29 236 Museum Tel: 03491-40 90 04 Büro Tel: 03491-66 94 52 Depot  Tel: 03491-61 16 07 e-mail: service@pflug-ev.de Vorstand PFLUG e.V. Vereinsreg. WB Nr. 668 Vorsitzender: Dr. Klaus-A. Panzig, Stellvertreter: Prof. Dr. Peter Hertner Vorstandsm.: Elke Sedlacek          Direktorin HdG: Dr. Christel Panzig Haftung: Datenschutz; Öffnungszeiten: Montag - Sonntag:  10:00-18:00 Uhr Feiertags: 10:00-18:00 Uhr Öffnungszeiten Wintermonate

01.11.2017 - 28.02.2018   

Di - So: 

10:00 - 17:00 Uhr

Wissenschaftlicher Beirat Vors. des Beirates : Prof. Dr. Peter Hertner  Martin-Luther-Universität Halle Vors. des Beirates: Prof. Dr. Wolfgang Benz  TU Berlin Prof. Dr. Konrad Breitenborn  LHB Sachsen-Anhalt Dr. Ronald Hirschfeld  Bundeszentrale für politische Bildung MdL Corinna Reinecke  Landtag Sachsen-Anhalt Prof. Dr. Silke Satjukow  Otto-von-Guericke-Uni- Magdeburg Prof. Dr. Mathias Tullner  Otto-von-Guericke-Uni- Magdeburg Torsten Zugehör  Oberbürgermeister Lutherstadt Wittenberg Horst Dübner  Kulturausschuss, Wittenberg
IMPRESSUM PFLUG e.V. Schlossstraße 6 D-06886 Lutherstadt Wittenberg Museum Tel: 03491-40 90 04 Büro Tel: 03491-66 94 52 Depot  Tel: 03491-61 16 07 e-mail: service@pflug-ev.de Vorstand PFLUG e.V. Vereinsreg. WB Nr. 668 Vorsitzender: Dr. Klaus-A. Panzig, Stellvertreter: Prof. Dr. Peter Hertner           Direktorin HdG: Dr. Christel Panzig Direktion: N. Klose-Hänsch Haftung: Datenschutz; Öffnungszeiten: Montag - Sonntag:  10:00-18:00 Uhr Feiertags: 10:00-18:00 Uhr Öffnungszeiten Wintermonate

01. November - 28. Februar 

Di - So: 

10:00 - 17:00 Uhr

Wissenschaftlicher Beirat Vors. des Beirates : Prof. Dr. Peter Hertner  Martin-Luther-Universität Halle Vors. des Beirates: Prof. Dr. Wolfgang Benz  TU Berlin Prof. Dr. Konrad Breitenborn  LHB Sachsen-Anhalt Dr. Ronald Hirschfeld  Bundeszentrale für politische Bildung MdL Corinna Reinecke  Landtag Sachsen-Anhalt Prof. Dr. Silke Satjukow  Otto-von-Guericke-Uni- Magdeburg Prof. Dr. Mathias Tullner  Otto-von-Guericke-Uni- Magdeburg Torsten Zugehör  Oberbürgermeister Lutherstadt Wittenberg
Das Museum wird im Rahmen des Projektes „Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit im Haus der Geschichte Wittenberg“ durch den Europäischen Sozialfonds und das Landes Sachsen-Anhalt gefördert.  Vom 01. Juli 2016 bis zum 30.Juni 2019 wird Langzeitarbeitslosen über 58 durch finanzielle Unterstützung der Europäischen Union eine Anstellung ermöglicht, die sie bei der beruflichen und sozialen Wiedereingliederung in Arbeitsmarkt und Gesellschaft unterstützt.  Die Beschäftigten helfen in der Öffentlichkeitsarbeit, das einzigartige museale Angebot zur mitteldeutschen Alltagsgeschichte im 20. Jh.  bekannt zu machen, und entwickeln so ihre sozialen und beruflichen Kompetenz weiter. Sie sind an der Führung von Besuchern, sowie  an Planung und Ausrichtung von Events und Fachveranstaltungen beteiligt und leisten so einen Beitrag dazu das Haus der Geschichte zu einem attraktiven Anziehungspunkt für Kulturtourismus und Freizeitgestaltung zu machen.
Förderer und Unterstützer des Museums:
„Vintage East - DDR-Design" Objekte des Alltags aus den 1950er bis 80er Jahren, deren Formgebung bis heute überzeugt und die inzwischen zu den Klassikern  der Design-Geschichte gehören.
HAUS DER ALLTAGSGESCHICHTE    WITTENBERG

www.pflug-ev.de

HAUS DER ALLTAGSGESCHICHTE Wittenberg